Die Geschichte des Hus achtern Diek: Ein Hof macht Karriere!

Angefangen hat es bereits im Jahr 1883. Lüder Ernst Griebel erwirbt den Vollhof gleich am Deich. Land- und Viehwirtschaft ist angesagt. Doch bald schon kommen erste Feriengäste. „Sommerfrischler” nannte man sie damals. Neben aller Arbeit auf dem Hof, ein Geschäft nebenbei. Und bald auch schon ein einträgliches. So wird aus dem Hof auch eine Hof-Pension. Man modernisiert. Eine Generation Griebel nach der anderen übernimmt den Betrieb von den Eltern.

Und dann, im Jahr 1999, beschließen Afra und Volker Griebel: Die Pension soll ein richtiges Hotel werden. Ihr Sohn Steffan und seine Frau Alina sind an dieser Entscheidung bereits  beteiligt. Planung, Um- und Ausbau dauern anderthalb Jahre. Dann ist das Hus achtern Diek fertig. Ein Hotel, dem schon bald mehr als ein Stern beschieden sein dürfte.

Doppelzimmer ab

Preis ab 49,00 EUR
inkl. …

Ausstattung

Hotelsafe

an der Rezeption verfügbar

Internet

kostenfreier Basis-Internetzugang. Für die uneingeschränkte Internetnutzung während des gesamten Aufenthaltes wird eine Schutzgebühr von 3,40 € erhoben.

Internationales TV-Programm

Satellitenfernsehen in mehreren Sprachen